Bilder Dünkirchen-Bolougne Sur-Mer

So, es gibt jetzt erst mal nen klassischen Blogbeitrag, da mein Laptop nicht mit AfterEffects klarkommt (Ich weiß das Effects in AE steht dafür dass das Programm für Effekte gedacht ist und nicht zum Video schneiden, schon klar). Die erste Nacht habe ich in Dünkirchen gepennt, ich würde sagen für die erste Nacht wars ganz okay. Nach Dünkirchen bin ich die Küste runter Richtung Süden gefahren. Über Calais bis nach Wimereux, Calais ist keine klassische schöne Stadt, aber ich mag den industriellen Hafenflair. Sobald man aus Calais raus ist wird die Landschaft viel schöner. Vor allem Gris-Nez ist ein superschöner Ort, direkt an der Küste in einem Tal, und auf dem Hügel darüber thront ein 10 Meter großer Obelisk, der an die größte Artillerie der Nazis erinnert.

Besonders die Küste ist sehr malerisch, der Strand scheint sich zu beiden Seite bis ins Unendliche zu erstrecken, und durch die diesige Luft an dem Tag wurde das nur verstärkt wurde.

Nach Gris-Nez kam Audresselles ein Postkartenmotivörtchen.

Übernachtet habe ich in Wimereux auf dem Camping Municipale de' Olymp, Wimereux ist ein unscheinbarer Ort dessen einzige Besonderheit der breite Fluss ist der die Stadt teilt und von zahlreichen Brücken überspannt ist.

Heute bin ich bis nach Touquet-Paris-Plage gekommen, wo ich gerade im Mäckes sitze und das hier tippe. Das Wetter, was die letzten paar Tage diesig und frisch war ist warm geworden, und die Sonne ist super angenehm.